Erste Mannschaft - Aktuelles

+++ Fünf Spiele hintereinander mit Punkten beendet +++

Das war wieder einmal ein Spiel, bei der unsere Jungs zwei Seiten ihrer Medaille zeigten. In der ersten Halbzeit klar überlegen konnte man mit einem 2:0-Vorsprung in die Kabine gehen. In der zweiten Hälfte erzielte die SV Windhagen den Anschlusstreffer und mit Glück und einer sehr guten Leistung des Betzdorfer Keepers Marvin Scherreiks (links in Aktion) konnte man den Sieg über die Zeit retten. Hier sein Kommentar zum Spiel:

Insbesondere in der 1. Halbzeit überzeugte unsere Elf durch eine äußerst starke Mannschaftsleistung. In der zweiten Hälfte konnte allerdings nur Marvin Scherreiks einen Ausgleich oder gar noch möglichen Sieg der Gäste verhindern. Marvin selbst kommentiert das Spiel wie folgt:

"Wir kamen sehr gut ins Spiel, haben die Zweikämpfe angenommen und zum größten Teil erfolgreich bestritten. belohnt haben wir uns dann mit dem Tor zum 1:0, dazu möchte ich dem Philipp (Weber) noch herzlichst gratulieren, der als A -Jugend Spieler sich nahtlos in die Mannschaft einfügt und mit einer sehr guten Leistung aufgefallen ist. Das 2:0 fiel durch eine Ecke, wo wir wacher waren als der Gegner und Mirkan (Kasikci) in alter Stürmer - Manier vollendet hat.

Danach kamen die Gäste aus Windhagen besser ins Spiel und hatten durchaus Chancen noch vor der Pause auf 2:1 zu verkürzen. Aber durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gegen dem Ball, konnten wir die 2:0 Führung in die Halbzeit retten. Dazu ein Lob an jeden Spieler und besonders an die Hintermannschaft die sehr sicher stand, bei schwierigen Platzverhältnissen.

In der 2. Halbzeit haben wir dem Gegner zu viel Platz gelassen und so kamen sie zu mehreren Torchancen, wo auch das 2:1 gefallen ist. Aber wir konnten die 3 Punkte hier behalten und die Serie weiter ausbauen.

Ein besonderes Lob möchte ich den Ersatzspielern widmen, allen voran Niklas (Platte) und Butrint (Jashari), die im Training immer da sind und immer Vollgas geben. Sie gehen als Vorbilder voran und stellen sich komplett in den Dienst der Mannschaft! "

 

+++ SG Betzdorf - SG Neitersen-Altenkirchen 2:1 (1:0): SG 06 im oberen Tabellenmittelfeld +++

Bei der SG 06 scheint der Knoten geplatzt zu sein. Nach einer spannenden Aufholjagd, bei der man aus einem 0:3-Rückstand noch ein 3:3-Remis erkämpfte und einem verdienten Auswärtssieg konnte die Mannschaft auf dem Bühl gegen Neitersen-Altenkirchen wieder als Sieger vom Platz gehen und die verdienten drei Punkte ein fahren.

Insgesamt war es ein spannendes Spiel, bei dem zwei Mannschaften zunächst auf Augenhöhe agierten. Die SG kam jedoch schneller in die Partie und konnte sich durch eine gute Teamleistung so manchen Vorteil erkämpfen, die jedoch nicht mit Toren belohnt wurden. Dann aber, in der 31. Minute, konnte Hussein Jaber den verdienten Führungstreffer erzielen. Obwohl die Neiterser starken Druck ausübten, behielt die SG das Heft in der Hand und konnte die Führung mit in die Kabine nehmen.

In der zweiten Halbzeit spielten die Betzdorfer zunächst konzentriert aber auch aufgrund der Führung befreit auf – mussten sich aber mit einem starken Gegner auseinandersetzen, der nicht bereit war, zu kapitulieren. Im Gegenteil: Nachdem Kenny Scherreiks das 2:0 in der 57. Minute erzielte, erhöhten die Neiterser ihren Druck und brachten die Betzdorfer in Bedrängnis. In der 88. Minute gelang dem SG-Gegner auch noch der Anschluss-Treffer, was zu äußerst spannenden Schlussminuten führte: Neitersen setzte alles auf eine Karte und die Betzdorfer Fans erlebten durchaus einige Schreck-Sekunden, bis der Schiedsrichter die Partie nach 97 Minuten endgültig abpfiff.

Trotz zweier roter Karten war das Spiel auf dem Platz im Großen und Ganzen fair und eine gute Werbung für den regionalen Live-Fußball. Nach dem Auswärtsspiel gegen Malberg am 16.09. um, 16:00 Uhr tritt die SG-Elf am 23.09.2012 um 16:00 Uhr gegen den SV Windhagen an.

 

+++ TUS Oberwinter - SG Betzdorf 1:2 (0:1) +++

Auf Kenny Scherreiks war im Spiel gegen Oberwinter einmal mehr Verlass. Seine Tore in der 39. und 53. Spielminute sorgten für einen wichtigen Auswärtsdreier. Das 2:1 für unsere Elf fiel nur 2 Minuten später, nachdem Oberwinter der Ausgleich gelang! Damit erhöht unsere Elf das Punktekonto auf 8 Punkte und nimmt nun den 9. Platz in der Tabelle ein. Ein Sieg mit dem man nicht unbedingt rechnen konnte, um so schöner, dass er gelang. Glückwunsch an das gesamte Team!

Und nun heisst es für uns Fans und Freunde der SG 06, im nächsten Heimspiel dabei zu sein! Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Unterstützung, damit der nächste Sieg gelingt. Gegner ist am 09.09. um 15:30 Uhr die SG Neitersen.

 

+++ SG Mendig - SG Betzdorf 3:0 (2:0) +++

Quelle: Siegener Zeitung

Mit der zweiten deutlichen Zu-null-Niederlage gegen ein Rhein-Ahr-Team innerhalb von acht Tagen muss sich die SG Betzdorf bereits nach vier Spieltagen (mit vier Punkten) wieder nach unten orientieren.

„Was soll ich sagen? Ich habe in 90 Minuten keine einzige Tormöglichkeit von uns gesehen. Der Gegner war äußerst robust und uns in allen Belangen überlegen", zeigte sich SG-06-Trainer Marco Weller nach der deutlichen Niederlage, die durchaus höher hätte ausfallen können, sehr deprimiert. „Unsere Leistung hat teilweise auch mit Qualität zu tun. Ich habe viele junge Spieler auf dem Platz, die nicht in der Lage sind, dauerhaft auf Rheinlandliga-Niveau zu agieren. Das mussten wir heute schmerzlich erfahren."

In der Anfangsphase sahen die 190 Zuschauer auf dem Kunstrasenplatz an der Brauerstraße eine äußerst zerfahrene Partie. Immer wieder kam Hektik auf, viele kleine Fouls störten häufig den Spielfluss. Erst ab der 20. Minute wirkten die Gastgeber wesentlich strukturierter, was Betzdorf schnell zu spüren bekam, denn weitere 20 Minuten später war die Partie praktisch schon entschieden, nachdem Kapitän Florian Schlich einen 'zweiten' bzw. schwach abgewehrten Ball aus zehn Metern mit perfekter Schusshaltung humorlos in die Maschen gedroschen hatte (34.) und Milan Rawert einen perfekten Angriff über Sebastian Mintgen mit dem 2:0 (41.) abgeschlossen hatte. „Es klingt zwar paradox, aber kurioserweise war ich mit der Einstellung meiner Mannschaft in den ersten 45 Minuten einigermaßen zufrieden", so Weller. „Allerdings haben wir bei beiden Toren Geschenke verteilt, indem wir in der Vorwärtsbegegnung den Ball verloren haben."

Sein Gegenüber Cornel Hirt hatte naturgemäß wenig zu meckern: „Wir hatten uns in Badem und zu Hause gegen Betzdorf etwas ausgerechnet, die Mannschaft hat geliefert. Unser heutiger Gegner hatte vor der Saison einen großen Aderlass zu verkraften, verfügt in der Offensive mit Anil Berber, Ersel Sahin und Butrint Jashari aber über viel Potenzial. Wir haben heute Charakter gezeigt, das muss ich meiner Mannschaft hoch anrechnen."

Im zweiten Abschnitt ließen die Mendiger nicht nach. Nach einem gefühlvollen Pass von Mintgen machte Celik mit dem 3:0 nur fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff endgültig den Deckel drauf. Im weiteren Verlauf hielt allein Betzdorfs Schlussmann Scherreiks die Niederlage in Grenzen. Betzdorf schaffte es anschließend aber immerhin noch, sich selbst zu dezimieren. Acht Minuten vor dem Ende war Jasharis Frage: „Wie kann jemand nur so blind sein?" nicht nur in der angrenzenden Brauerei ziemlich deutlich zu hören, sondern auch vom 50 Meter entfernten Schiedsrichter Jens Bachmann. Folglich sah Jashari vom Unparteiischen die Rote Karte. „So etwas passt zu unserer momentanen Lage", so ein zerknirschter Weller. „Als Trainer hoffst du noch auf Fingerspitzengefühl, aber wenn ich ehrlich bin, dann konnte der Schiedsrichter gar nicht anders entscheiden."

SG Mendig - SG Betzdorf 3:0 (2:0).
Aufstellung SG Betzdorf: Marvin Scherreiks - Abdellaoui, Aydin, Lichtenfeld, Kasikci - Bayram, Berber (77. Weber) - Semiz (59. Eleuch), Jouni (59. Müller), Sahin - Jashari.
Vorkommnis: Rote Karte gegen Butrint Jashari (SG Betzdorf) wegen Schiedsrichterbeleidigung (82.).
Tore: 1:0 Florian Schlich (34.), 2:0 Milan Rawert (41.), 3:0 Cem Celik (50.)
Zuschauer: 190.

 

+++ Niederlage gegen Andernach +++

Tja - erfreulich war das gestrige Spiel ja nicht. Eine 0:5-Klatsche mussten unsere Jungs gegen Andernach einstecken. Kaum hatte das Spiel begonnen, da musste Marvin Scherreiks bereits das erste Mal hinter sich greifen. In der ersten Halbzeit fand die SG 06 einfach nicht ins Spiel. Hinzu kam auch noch eine Portion Pech, was aber die Leistung in der ersten Spielhälfte nicht entschuldigt. In der zweiten Spielhälfte gelang es unseren Jungs dann doch noch, ein gutes Spiel abzuliefern. Doch die spielstarken Andernacher ließen keinen Treffer der Betzdorfer zu.

Nun heißt es, die Augen nach vorne zu richten und sich auf die nächste Partie zu konzentrieren. Die Liga ist noch jung - deshalb ist auch alles offen. Allerdings kann man sich solche Ausrutscher wie in der ersten Hälfte des gestrigen Spiels in dieser Liga auch nicht erlauben. Jungs - Ihr könnt es besser - zeigt es uns.

 

+++ In Koblenz unentschieden erkämpft +++

Beim ersten Auswärtsspiel unserer Jungs in der Rheinlandliga gelang unserer Mannschaft im Oberwerth ein Unentschieden gegen Koblenz II. Ein Remis, das allerdings viel Kraft kostete, denn zunächst sah es gar nicht so gut für unsere Mannschaft aus.

Zunächst hatten die Koblenzer das Spiel fest in der Hand. Marvin Scherreiks, der als Keeper mit die beste Leistung auf der Betzdorfer Seite zeigte, hatte alle Hände voll zu tun. Ein Eckball in der 19. Minute führte dann zum ersten Treffer für die Gastgeber. In der 52. Minute fiel das zweite Tor für die Koblenzer. Eine Führung des Gastgebers, die dieser auch verdient hatte.

Es sollte insgesamt rund eine Stunde Spielzeit dauern, bis die Betzdorfer endlich in Fahrt kamen und die Koblenzer (wegen einer roten Karte nur noch mit neun Mann auf dem Platz) Paroli bieten konnten. Die Überzahl schien den Betzdorfern gut zu bekommen. In der Überzahl wurden unsere Jungs mutiger und angriffslustiger. Endlich, in der 76. Minute schickte Butrint Jashari den Ball aus kurzer Entfernung ins gegnerische Tor.

Dann machte der Koblenzer Arbursu von sich Reden. Zunächst mit einer aus kurzer Entfernung vergebenen Chance und dann mit einer zweiten gelben Karte, mit der er vom Platz geschickt wurde.

Die SG 06 nutzt die Gunst der letzten Minute, so dass Kadir Semir in der 81. Minute den Ausgleichstreffer erzielte. Es hätte sogar noch zu einem Sieg reichen können, doch weitere Chancen konnten leider nicht verwandelt werden. Gegenüber der Rhein-Zeitung kommentierte Marco Weller das Spiel so: "Wir waren eine Stunde lang kein ebenbürtiger Gegner. Erst die Platzverweise brachten uns ins Spiel. Am Ende hätten wir noch gewinnen können, aber das wäre des Guten dann doch zu viel gewesen."

 

31.07.2017

+++ Mit 3:0 in die neue Saison gestartet +++

Es war ein spannendes Spiel, dass sich der Aufsteiger Linz und die SG 06 lieferten. Es zeigte sich jedoch schnell die Übnerlegenheit unserer jungen Elf.

Beide Mannschaften spielten mir vollem Einsatz und gaben alles. Das erste Tor für Betzdorf schoss Kenny Scherreiks in der 7. Minute. Schützenkönig an diesem Tag war aber Hikment Aydin, der aus der Betzdorfer A-Jugend in den Rheinlandliga wechselte. Er schoss in der 21. Minute das 2:0 und machte mit dem 3:0 in der 51. MInute den Sack zu. Zu vermerken wäre noch, dass die Linzer nach rund einer Viertelstunde nur noch mit 10 Spielern auf dem Platz waren, da ein Spiel nach einem Foul vom Platz gestellt wurde. Dennoch war es alles in allem eine äußerst faire Partie, bei der beide Mannschaften den rund 300 Besuchern ein sehenswertes Fußballspiel servierten.

Für Betzdorf spielten Marvin Scherreiks, Ziyad Abdellaoui, Ömer Hikmet Aydin, Emre Bayram, Thomas Bednorz, Anil Berber, Hussein Jouni, Benjamin Müller, Ersel Sahin, Kenny Scherreiks und Ali Yasar Yilmaz. Für Benjamin Müller spielte ab der 65. Minute Christoph Lichtenfeld. Butrint Jashari wurde in der 70. Minute für Kenny Scherreiks eingewechselt.

 

24.07.2017

+++ Eigene A-Jugend-Kräfte verstärken die Rheinlandliga-Mannschaft der SG +++

Die SG 06 Betzdorf war schon immer stolz auf ihre Jugendarbeit. Der Wermutstropfen war aber oft, dass die Früchte, die aus der Jugendarbeit erwuchsen, dann von anderen finanzstärkeren Vereinen geerntet wurden. Da die Betzdorfer aber schon immer eine Schwerpunktaufgabe in der Kinder- und Jugendförderung gesehen und war nicht bereit, zu Lasten dieser Arbeit, weitere Gelder für die Rheinlandligamannschaft freizusetzen. Umso mehr freut man sich auf dem Bühl, dass man diesmal mit einem jungen Kader antreten kann, der zum großen Teil aus Spielern der eigenen A-Jugend besteht.

SG 06 Betzdorf Tor Marvin Scherreiks und Niklas PlatteSo wird Niklas Platte (18) in der neuen Saison im Tor der SG stehen (im Foto rechts neben Marvin Scherreiks). Dass man hier über einen zuverlässigen Keeper verfügt, hat er bereits in der vorigen Saison bewiesen. Einige male half er bei der „Ersten" aus und bewies, dass er durchaus das Prädikat „Ligafähig" verdient. Obwohl man als Keeper meist mehr oder weniger allein im Tor steht, ist ihm der Teamgeist besonders wichtig: „Im Fußball ist es wichtig, dass man auf und neben dem Platz als Mannschaft funktioniert. Genau das ist es, was diesen Mannschaftssport so besonders machen kann, auch wenn es sportlich mal nicht so gut läuft."

SG 06 Betzdorf Hikmet AydinEbenfalls aus der eigenen A-Jugend kommt Hikmet Aydin (19). Er verstärkte die SG-Elf bereits in der Rückrunde der Rheinlandliga -Saison 2016-2017. Er wird in Zukunft im Mittelfeld spielen. Hikmet ist ein Teamplayer und sagt selbst: „Wichtig ist, dass man in jedem Spiel seine 100 % gibt. Zudem muss man sich gegenseitig helfen und als Mannschaft auftreten. Wenn das gegeben ist, erhöht es immer die Chancen erfolgreich ein Spiel zu bestreiten."

SG 06 Betzdorf Michel GrossertMichel Grossert (17) kommt ebenfalls aus der A-Jugend der SG 06 und wird die Mannschaft in der Abwehr verstärken. Der Trainer der SG-A-Jugend, Stefan Hoffmann, bescheinigt dem jungen Spieler, dass er zu den „bissigen" Abwehr-Spielern gehört. Sich selbst beurteilen mag er eigentlich nicht: „Meine Stärke könnte sein, dass ich immer alles versuche zu geben: über Ehrgeiz, Willen und der notwendigen Leidenschaft."

SG 06 Betzdorf Kadir SemizAuch im Mittelfeld wird man einen A-Jugendspieler der SG begrüßen können: Kadir Semiz wird die Mannschaft hier verstärken. Bereits während der Saison 2016/2017 wurde er dreimal bei Rheinlandligaspielen eingesetzt. Mit seiner Leistung überzeugte er und empfahl sich für die „Erste". Seine „Erfolgsrezept": „Für den Erfolg gibt es so einige Kriterien, sei es der Fleiß, der Wille, der Ehrgeiz, das Kämpferherz der Respekt und die Verantwortung etc. Jede Mannschaft muss mit sich selbst im klaren sein, was sein Erfolgskonzept ist oder sein könnte und dies dementsprechend umsetzen."

SG 06 Betzdorf Alan KrauseAlan Krause (19) wechselte von den Sportfreunden Siegen zur A-Jugend der SG 06, die in der Rheinlandliga einen tollen fünften Platz erkämpfte. Kraus empfahl sich bei den Spielen der A-Jugend für den Sturm der Herren. Der Spieler ist von ganzem Herzen Fußballer. Kein Wunder, dass er nur einen großen Wunsch hat: „Ich hoffe, dass ich mich niemals richtig schwer verletzte, wo jemand kommt und sagt, du kannst nicht mehr Fußball spielen. Ohne Ball am Fuß kann ich mir mein Leben nicht vorstellen."

Benjamin, genannt „Benni" Müller kommt ebenfalls aus dem A-Jugendkader, der die vergangene Rheinlandliga-Saison so erfolgreich abgeschlossen hat. Er wird während der neuen Saison im Mittelfeld der Rheinlandliga-Mannschaft der „Ersten" zu finden sein. spielen. Von den Leistungen ausgehend, die er bereits in der A-Jugend zeigte, kann man sicher sein, dass er dem Spiel der Betzdorfer die notwendige Sicherheit geben wird.

Dass wir so viele Spieler aus unserer A-Jugend übernehmen konnten, ist auch ein Vedienst unserer Trainer und Betreuer, die die jungen Leute über viele Jahre aufbauen und betreuen. Die SG 06 wird aber nicht nur deshalb auch in Zukunft viel Kraft und Geld in die Kinder- und Jugendmannschaft investieren. Wir sehen hierin auch eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe, die wir gerne wahrnehmen wollen.

 

16.05.2017

+++ Saisonabschluss und Zu- und Abgänge +++

Bei der letzten Partie der Rheinlandliga-Saison 2016/17 verabschiedete sich die SG 06 Betzdorf im Heimspiel gegen die SV Leiwen Köwerich mit einem 2 : 0 - Sieg. Mit 46 Punkten und dem 13. Tabellenplatz steht deshalb fest, dass auch in der neuen Saison im Betzdorfer Stadion Rheinlandliga-Fußball geboten wird. Nicht erst seit dem Abpfiff der Runde in der Saison 2016/17 fragen sich die Fans, wie die Mannschaft 2017/18 aussehen wird. Wenn auch noch nicht alle Verhandlungen abgeschlossen sind, so kann man jetzt schon sagen, dass es eine Reihe recht tiefgreifender Veränderungen geben wird.

Insgesamt verlassen acht Spieler den Kader der SG. Philipp Klappert, Florian Jäger und Lukas Becher wechseln zum VFB Wissen. Moriz Brato wechselt zur TUS Kaan-Marienborn. Nach Daaden wandern Max Ramb und Niklas Utsch ab. Kevin Kouzolop wird in Zukunft in Netphen spielen. Sven Houck und Kuci Eron verabschieden sich mit unbekanntem Ziel vom Bühl. Allen Spielern wünscht die SG 06 nicht nur für Ihre sportliche Zukunft alles Gute.

Im Rahmen der SG-Strategie, die Früchte der eigenen Jugendarbeit im Rheinlandliga-Betrieb zu ernten, kommen sechs Spieler aus der eigenen A-Jugend neu in die erste Mannschaft: Niklas Platte, Michel Grossert, Hikmet Aydin, Benni Müller, Kadir Semiz und Alan Krause gehören dem neuen Kader der Rheinlandliga-Mannschaft an. Außerdem steht fest, dass der Bruder von Kevin Scherreiks, Marvin, vom VFB Wissen nach Betzdorf kommt und von den Sportfreunde Siegen Haithan Eloy nach Betzdorf wechselt.

Weitere Gespräche laufen derzeit noch. Über die Ergebnisse wird der Verein nach Abschluss der Verhandlungen informieren.

 

16.05.2017

+++ SG 06 lädt zur Grillparty ein +++

Spiel am Samstag vorverlegt.

Das letzte Rheinlandliga-Heimspiel der SG 06 wird am Samstag, den 20. Mai auf Wunsch der Gäste, dem SV Leiwen-Köwerich, schon um 15:00 Uhr angepfiffen. Da für die Betzdorfer Elf bereits feststeht, dass man auch in der Saison 2017/18 in der Rheinlandliga spielen wird, lädt die SG nach dem Spiel zu einer Grillparty an der Teichanlage im Betzdorfer Stadion ein.

Neben den Fans, die herzlich eingeladen sind, wird auch die Erste Mannschaft mitfeiern. Nach einem furiosen Start in die Saison 2016/17 spielte die Mannschaft der SG 06 zunächst ganz oben in der Rheinlandliga mit. Verschiedene Faktoren trugen dazu bei, dass man das hohe Niveau nicht halten konnte und fast die gesamte Tabelle durchwanderte. In 2017 setzte die um wichtige Spieler verstärkte Mannschaft zur Aufholjagd an und schaffte durch viel Einsatz den Klassenerhalt in der Rheinlandliga.

Ebenfalls dabei sind die Spieler der A-Jugend, die eine tolle Saison hinter sich haben. Mit einem Quäntchen mehr Glück hätten sie sogar den Rheinland-Pokal gewinnen können. Wenn man auch im Halbfinale gegen die Eintracht Trier scheiterte, so zeigte die Mannschaft um Stefan Hoffmann auch bei diesem Spiel eine Leistung, die aller Ehren wert war. Auch in der Rheinlandliga konnte man sich bestens verkaufen und belegt dort einen hervorragenden 5. Tabellenplatz.

Sowohl die Erste Mannschaft als auch die A-Jugend sind Garanten dafür, dass auch in Zukunft auf dem Bühl erstklassiger Fußball voller Spannung und Nervenkitzel für die Zuschauer geboten wird. Doch dies ist auch nur möglich, wenn man treue Fans hat, die die Mannschaften begleiten und vom Spielfeldrand unterstützen. Darum freut sich die SG 06 ganz besonders auf viele treue Anhänger, die an der Grillparty am 20.05.2017 nach dem Spiel gegen Leiwen-Köwerich (Anpfiff 15:00 Uhr) teilnehmen werden.

 

07.05.2017

+++ Marco Weller bleibt Trainer der SG 06 Betzdorf +++

Marco Weller, Trainer SG 06 BetzdorfAuch bei der SG 06 Betzdorf werden die Weichen für die kommende Spielzeit gestellt. Nach einem spannenden Endspurt wird der Betzdorfer Traditionsverein auch in der Saison 2017/2018 in der Rheinlandliga spielen. In der ausklingenden Spielzeit war man bereits hinter den Kulissen aktiv, denn in dieser Phase gehören Veränderungen innerhalb der Mannschaft dazu. Eine wichtige, den zukünftigen Kurs bestimmende Entscheidung ist die Frage, wer das neue Team zukünftig trainieren wird. Bei der SG bleibt hier alles beim Alten: Marco Weller und der SG-Vorstand haben die weitere Zusammenarbeit nun offiziell bekannt gegeben

Die SG hat mit Marco Weller einen Dreijahresvertrag abgeschlossen. „Sowohl die Zusammenarbeit zwischen Mannschaft und Marco wie auch mit dem Verein hat sich sehr gut entwickelt. Wir freuen uns deshalb sehr, dass uns Marco Weller als Trainer erhalten bleibt." heißt es in einer Verlautbarung der SG 06. Man ist davon überzeugt, dass der alte und neue Trainer der richtige Mann ist, um die Mannschaft gut durch die neue Saison zu führen.

Auch hinsichtlich einiger neuer Spieler wurde schon einiges in die Wege geleitet. Bekannt ist beispielsweise, dass Marvin Scherreiks, der Bruder des Betzdorfer Stürmers Kenny Scherreiks vom VFB Wissen nach Betzdorf wechselt, um das Torwart-Team zu ergänzen. Marvin ist auf dem Bühl kein Unbekannter: Er spielte bereits in der Saison 2013/2014 für die SG.

Verhandlungen mit anderen Spielern für die Saison 2017/2018 wurden bereits geführt und sind abgeschlossen beziehungsweise stehen kurz vor dem Abschluss. Hierüber wird die SG 06 zu einem späteren Zeitpunkt informieren.